Warten. Ich warte. Ich warte, bis die Ampel auf grün wechselt, denn das ist meine Lieblingsfarbe.

Pisa-Turm

Bis der Turm von Pisa aufrecht steht

Ich warte darauf, dass das Ei fünfminütig weich wird. Ich warte auf ein Zeichen, eine Note, eine Bestätigung, einen Bus, den Bescheid, den Brief, den Zug- auf die Deutsche Bahn! Wieder warte ich. Ich warte mir die Füße in den Boden. Auf dem Boden der Tatsachen. Welche Sachen ich machen würde, wenn ich nicht wartend im Wartesaal warten würde, wäre warten. Warten bis die Sonne fällt, das Kind weint, weil der Regen scheint. Ich wate im Wattenmeer auf wandernde Seemöwen und trottende Tauben. Ich erkenne eine Taube, die sich Gehör verschaffen will und dann von dannen zieht. Sie fliegt . Ohne mir zurückzuwinken, schaut sie zurück, um mir zuzuzwinkern.

Ich warte auf mein Essen in der Bar auf mein Bier. Und warte, dass ein Tor jubelt und ein Fan fällt. Ich warte bis der Fahrstuhl mich in den Keller fährt. Und ich die Welt von unten sehe und warte bis der Fahrstuhl wiederkommt, denn im Keller sieht man einfach nichts. Ich warte auf bessere Sicht. Daher fahre ich nach oben. Alles Gute kommt von oben. Ich warte.

Ich warte auf dem Dach, auf die Pizza, die Bestellung, die Sendung, die Feier, die Segnung, die Prüfung, die Abschaltung, die Abwahl, das Urteil, den Bogen ohne Regen, den Bruch mit der Regel, das Boot ohne Segel, den Ausbruch ohne Wut. Wut tut gut. Ich warte bis ich mich beruhigt habe und nehme meine Pillen. Aber ich warte weiterhin. Des Wartens Willen. Weiterhin warte ich auf Frieden in der Welt, warte bis der Turm von Pisa aufrecht steht, mit der Studie es wieder besser geht, die Uhr, der Zeiger ohne Sinn sich dreht. Lange warte ich schon. Ewig lange, dass Lisa im Louvre lacht und Mona ihre Faxen macht. Wenn Schweine warten würden, dann darauf gerettet zu werden oder darauf Flügel zu bekommen, um weit weg zu fliegen und fortan fort zu sein- an einem fernen Ort. Der Ort ist hier. Der Ort ohne Mett, Fett und Speck vom Schwein. Der Ort, wo sich das Warten oder Waten im Watt lohnt. Die Taube auch mich versteht, sich im Flug zu mir dreht und mir ein Augenzwinkern zuwirft.

Ich warte. Ich warte bis es grün wird. An deiner Haustür darf ich weiter warten. Warten warten. Und ja, ich warte auf dich.

Bewerte den Text!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.