Wer ich war, das weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich nicht. Vielleicht möchte ich es auch nicht. War ich schlecht? Ich weiß nur… ich war nicht ganz. Ich war zwei Hälften eines Ganzen. Bis zwei Hälften nicht mehr reichten. Ein Scheideweg von vielen und letztlich habe ich einen Weg beschritten… Ich lief los.
Wer ich bin ist eine gute Frage. Bin ich nun gut? Was ist gut? Ist gut, gut genug? Oder sollte ich besser sein? Was ist besser? Ich kann es nicht sagen, denn jede Sicht ist aus einem anderen Winkel mehr oder weniger gut. Und aus diesen Grund auch besser oder schlechter.
Wer ich sein werde? Eine Antwort die noch keine ist. Eine Antwort die ich mir nicht geben kann, denn ständig stehe ich vor einem Scheideweg in meinem Leben und kann nur hoffen. Hoffen gut zu sein. Gut genug, vielleicht sogar besser. Letztlich ist es nur wichtig, aus welcher Perspektive ich es betrachte. Denn für welche Sicht für die ich mich entscheide, sie wird nur eine von vielen sein.

© 2016 Martina

Wer ich war, wer ich bin, wer ich sein werde.
Bewerte den Text!
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.