Small Slam Poetry von Wortverliebt

Ungewissheit

schmeckt unbeschreiblich.
geschmacklos
wie altes Kaugummi
Monotonie.

Gedanken
kreisen wie kauen auf und um dieselbe Sache
ohne Fortschritt
ohne Veränderung
meist ohne Hoffnung.

Philosophieren
Stunden analysieren
von Worten, Taten, Gesten
ohne Wörterbuch
ohne Übersetzer
ohne Lösung.

Unkontrolliert
phantasiert
gezwungenes Auseinandersetzen
um Gedankenfetzen
sinnvoll zu ordnen.

Wissen wonach die Seele strebt
Wissen wofür man atmet, wofür man lebt
Antworten auf Fragen,
die plagen

Nächte zu Tagen machen
weinen anstatt lachen
schweigen statt sprechen.
Laut brechen
Regeln,
Vorsätze
und Herzen

Ein Dankeschön an Wortverliebt 22. Juli 2011

Bewerte den Text!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.