Was bedeutet “schlecht“? Bedeutet es das Gegenteil von “gut“? Was bedeutet “gut“? Ich fühle mich “gut“. Ich fühle mich “schlecht“. Bedeutet ein “gutes“ Gefühl, dass ich “glücklich“ bin? Bedeutet ein “schlechtes“ Gefühl, dass ich “unglücklich“ bin? Was macht mich zu einem “glücklichen“ Menschen? Was macht mich “unglücklich“ ? Wenn ich “glücklich“ bin, bin ich dann gleichzeitig ein “guter“ Mensch? Bin ich ein “schlechter“ Mensch, nur weil ich “unglücklich“ bin? Bedeutet nicht “böse“ auch das Gegenteil von “gut“? Was ist das “Gute“ in einem Menschen, was lässt ihn “böse“ erscheinen? Bin ich “böse“, bin ich “schlecht“ nur weil ich in deinen Augen “anders“ bin? Bin ich “gut“, weil ich so denke, so fühle, so lebe wie DU? Manchmal denke ich. Manchmal denke ich nichts. Manchmal fühle ich tausend Gefühle auf einmal. Manchmal scheine ich tot© zu sein. Tod im Herzen. Tod im Geist. Es ist egal, was du fühlst. Es ist egal, was du denkst. Denke. Fühle. Lebe! Es ist egal, wer du bist. Sei! Sei ein Mensch! Sei ein Mensch mit “guten“ Tagen. Sei ein Mensch mit “schlechten“ Tagen. Hör nicht auf zu atmen! Die Subjektivität menschlicher Empfindungen verbietet den kategorischen Antagonismus. Es ist nicht wichtig, was “gut“ , was “schlecht“, was “böse“, was “glücklich“ und “unglücklich“ bedeutet. Sieh mit dem Herzen und du wirst LEBEN. Ein totes Leben ist dem Tode weit unterlegen. Ich will nicht jämmerlich dahinsiechen wie eine durstige Pflanze. Life goes on and on. Ich lebe mit dem Schmerz. Ich lebe mit der Wut. Ich lebe mit der Enttäuschung. Das Glück, es wartet. Irgendwo.

© Lischen Lotte

Life goes on 5.00/5 (100.00%) 1 vote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.