…mit Dir durch die Straßen ziehen,
im Winter, Frühling, Sommer
bei Regen; Im Herbst in Pfützen springen,
Dich anlachen und blinzeln bei Sonnenlicht,
wenn ich zu Dir aufschaue.
Einmal noch mit Dir tanzen,
zu schnellen, lauten, leisen, imaginären Melodien,
zu denen mein Herz den Bass spielt
weil wir uns ganz nah sind.
Einmal noch mit Dir träumen
von besseren, längeren, vergangenen Zeiten;
philosophieren über das Hier und Jetzt, den Morgen,
die Luft anhalten um die Zeit auszutricksen.
Einmal noch mit Dir torkeln,
-Hand in Hand- durch wilde Nächte und verlorene Träume;
neben Dir schwindlig aufwachen,
innig verschlungen, warm und vertraut.
Einmal noch Dich ansehen,
durch die Tiefen deiner Augen wandern
deine Gedanken lesen
-ohne Wimpernschlag und ohne Worte.
Einmal noch Dir zuhören,
deiner sanften Stimme lauschen,
wie sie meinen Namen formt
und die Buchstaben genüsslich auf der Zunge zergehen lässt.
Einmal noch mit Dir Kartenhäuser bauen,
in kalten Nächten auf Kräne klettern und
beobachten wie unser Atem Zuckerwolken in den Wind schreibt.
Einmal noch Deine Lippen liebkosen,
deinen Mund auf meinem spüren
für eine gefühlte Ewigkeit,
vollgesogen mit Emotionen und Abschiedsschmerz.
Einmal noch…
bevor Du dich ein letztes Mal umdrehst
und gehst.

© Wortverliebt

Einmal noch
5 (100%) 1 vote
Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Set your Twitter account name in your settings to use the TwitterBar Section.